Martin Konietschke

   

Vita

1961
Geboren.

1977 bis 1979     
Freies Studium am Lehrstuhl für plastisches Gestalten an der Technischen Universität Darmstadt, bei Prof. Waldemar Grzimek, Richard Hess und Lutz Brockhaus.
Abendkurse an der Wiesbadener freien Kunstschule, bei Thomas Duttenhoefer.

1979 bis 1981     
Künstlerische Tätigkeit im "Atelier Römerberg", Wiesbaden. (Bildhauerei, Zeichnung, Druckgrafik)

1982 bis 1989     
Studium der Bildhauerei an der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg bei Christian Höpfner und der freien Grafik bei Prof. Günter Dollhopf.

1986     
Klassenpreis der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg.

1987 bis 1989     
Dozent am Bildungszentrum Nürnberg für figürliches Zeichnen, Aktzeichnen und Radierung.

1990 bis 2000     
Lehrauftrag am Institut für künstlerische Keramik Höhr-Grenzhausen, Fachhochschule Koblenz.

1994     
Stipendium des Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland.

1999     
Lehrauftrag an der Technischen Universität Darmstadt,

2001     
Seminarleitung für Modellieren und Zeichnen auf der MS Europa.
Leitung der Sommerakademie des Kunstvereins Bergstraße.

2002     
"Artist en Residence" der 2. Darmstädter Residenzfestspiele.

2004     
Ausstellung und Seminarleitung für Zeichnung auf der MS Europa.

2007     
Im Museumsbeirat, Schloss Fechenbach, Dieburg.
"Lohnschreiber" für die Weihnachtsrevue "Jingle Bells" im Friedrichstadtpalast Berlin (Epilog).

2008     
Kurator der Ausstellung
"Waldemar Grzimek, Plastiken, Zeichnungen und Grafiken aus dem Nachlass"
Museum Schloss Fechenbach, Dieburg.
Lehrauftrag an der Hochschule Mannheim.

2009     
Kurator der Ausstellung
"Plastiken und Grafiken des Tierbildhauers August Gaul"
Museum Schloß Fechenbach, Dieburg.
"Die verkaufte Leinwand", Opernlibretto für den Komponisten Peter von Wienhardt.
Georg-Christoph-Lichtenberg-Preis des Landkreises Darmstadt-Dieburg.

2010     
Teilnahme am 20. internationalen Plein-Air in Csongrád, Ungarn.

2011     
Cläre-Roeder-Münch-Preis der Stadt Hanau.

Seit 2005     
Im Vorstand des Vereins Freunde und Förderer Museum Schloss Fechenbach Dieburg e.V.

Teilnahme an Plainairs und Meetings in...
...Deutschland,
Frankreich,
Ungarn,
Argentinien,
Italien
und Spanien.